navigation

Regionalspital Wetzikon

Von der Krankenstube zum modernen Regionalspital

Wie die meisten Zürcher Landspitäler ist auch dasjenige in Wetzikon der privaten Initiative einer wohltätigen Persönlichkeit zu verdanken, die Ende des 19. Jahrhunderts im Geiste der Humaniät und in christlichem Sinn handelte. In Wetzikon war dies Pfarrer Flury. Von der Krankenstube über das Krankenasyl und den ersten eigentlichen Spitalbau von 1910 bis zum modernen Regionalspital mit dem Hochhausbau von 1977 vergingen über 100 Jahre.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie, wenn Sie "Sound abspielen" anwählen.
 

powered by anthrazit