navigation
31.10.2019 11:05

Evaluationsberichte Schule Wetzikon

Gute Noten für die Schule Wetzikon
  

Turnusgemäss hat die Fachstelle für Schulbeurteilung der Bildungsdirektion des Kantons Zürich auch die Wetziker Schulen evaluiert – das Resultat ist sehr erfreulich: Die gute Qualität der Schulen in Wetzikon wurde erkannt. Insbesondere die Unterrichtsgestaltung wird allen Schulen in Wetzikon durch die Fachstelle als sehr gut gelungen bezeichnet.

Alle fünf Jahre werden die Schulen im Kanton Zürich evaluiert. Zwischen März und Juni 2019 waren die Mitarbeitenden der Fachstelle für Schulbeurteilung der Bildungsdirektion des Kantons Zürich in Wetzikon. Während dieser Zeit besuchten sie den Unterricht und führten Gespräche mit Vertretungen der Schulpflege, den Schulleitungen, den Lehrpersonen und den Mitarbeitenden. Auch die Eltern sowie die Schülerinnen und Schüler wurden in einer schriftlichen Umfrage oder an Interviews in die Evaluation miteinbezogen. Die Evaluationsberichte wurden in den Schulen vorgestellt und mit allen Betroffenen diskutiert. Sie sind öffentlich und auf der Homepage der Schule Wetzikon aufgeschaltet.

Die Fachstelle für Schulbeurteilung stellte fest, dass sich die Schule Wetzikon qualitativ nach wie vor auf einem guten Niveau befindet. Das Gesamtresultat der Evaluation entspricht denjenigen der Vorjahre. Die Schulen erhielten zu neun Evaluationskriterien Rückmeldungen zur ihrer Arbeit. Die Qualität in den Bereichen Unterrichtsgestaltung, Lernbegleitung und Sonderpädagogik kann über alle Schulen hinweg als gut bis sehr gut bezeichnet werden. Im Qualitätsbereich der Beurteilung von Schülerinnen und Schüler liegt für alle Schulen am meisten Optimierungspotential. Insbesondere sei die Beurteilungspraxis in den Schulteams noch zu wenig abgesprochen und vergleichbar. Das Evaluationsteam stellt den Schulen auch ein gutes Zeugnis für die Elternarbeit aus. Diese wird von den Eltern positiv und proaktiv erlebt.

Weiter wird auch der gesamte Fusionsprozess von Primar- und Sekundarschule als sorgfältig gestaltetes und erfolgreich durchgeführtes Projekt erkannt. Die neuen gemeinsamen Unterlagen sind sorgfältig aufgebaut und werden entsprechend angewandt.

Abschliessend stellt die Fachstelle jedoch fest, dass die Schule Wetzikon in den letzten Jahren mit vielen Herausforderungen wie z.B. die Einführung des neuen Berufsauftrags, die Einführung des Lehrplans 21, diverse Leitungswechsel, die Einführung neuer IT-Systeme und die Schulfusion konfrontiert war. Während den Interviews wurde deutlich, dass der Wunsch nach Entschleunigung bei den Lehrpersonen und den Schulleitungen hoch ist. Damit die Schulen nun endlich wieder zur Ruhe kommen, braucht es daher bei der Einführung weiterer Veränderungen im Moment eine zurückhaltende Planung.

Die Schulen nutzen die Rückmeldungen des Evaluationsteams nun, um das Erreichte zu sichern und Themen weiterzuentwickeln.

powered by anthrazit