navigation
23. Jul. 2020, 08:35 Uhr

Grundwasserwerte im Pumpwerk Feld wieder im Toleranzbereich

Gemäss dem Ergebnisbericht des Kantonalen Labors Zürich vom 26. Juni 2020 wies das Grundwasserpumpwerk Feld bei einem Parameter eine Grenzwertüberschreitung betreffend Pflanzenschutzmittel-Rückstände auf. Das Pumpwerk wurde deshalb vorsorglich ausser Betrieb genommen. Bei der erneuten Analyse am 20. Juli 2020 sind die Werte mit 0.111 Mikrogramm pro Liter für den Chlorothalonil-Metabolit R471811 wieder im Toleranzbereich.

Das Grundwasser im Pumpwerk Feld wurde nach der Feststellung der Grenzwertüberschreitung vom 26. Juni 2020 nochmals beprobt. Die Analyse vom 20. Juli 2020 zeigt rückläufige Werte, welche sich mit 0.111 Mikrogramm pro Liter für den Chlorothalonil-Metabolit R471811 wieder im Toleranzbereich befinden.

Trotz diesem erfreulichen Ergebnis, hat die Geschäftsleitung der Stadtwerke Wetzikon entschieden, das Wasser aus dem Pumpwerk vorläufig nicht zu verwenden. Das Wasser wird weiterhin monatlich beprobt und erst bei Unterschreitung des Grenzwertes von 0.100 Mikrogramm pro Liter für diesen Metaboliten wieder freigegeben.

Die Gesundheit der Wetziker Bevölkerung steht an erster Stelle und die Stadtwerke Wetzikon setzen sich tagtäglich dafür ein, den Kunden Trinkwasser von bester Qualität zu liefen.

Die Stadtwerke Wetzikon halten die Bevölkerung von Wetzikon weiterhin auf dem Laufenden und werden wieder informieren, sobald Neuigkeiten vorliegen.

Ansprechpersonen für Medien:

powered by anthrazit