navigation
18. Oktober 2016
News

Massnahmenplan Energie der Stadt Wetzikon überarbeitet

(mho.) Die Stadt Wetzikon verfügt seit 2011 über energiepolitische Ziele und einen darauf abgestimmten Massnahmenplan. Die Energiekommission hat die Ziele Anfang 2015 überarbeitet und nun einen überarbeiteten Massnahmenplan verabschiedet. Diese Instrumente ergänzen die energiepolitischen Bemühungen von Bund und Kanton.

Auf Anstoss einer 2009 eingereichten und von der Gemeindeversammlung unterstützten Initiative beschloss der damalige Gemeinderat ein kommunales Energiekonzept ausarbeiten zu lassen, das am 20. April 2011 in Kraft gesetzt werden konnte. Ende 2011 erliess er dann einen darauf abgestützten Massnahmenplan.

Im Zusammenhang mit der Einführung des Wetziker Parlaments änderten die Zuständigkeiten im Energiebereich. Für die Erarbeitung und Umsetzung der Energiepolitik ist seither die Energiekommission zuständig.

Energiepolitische Ziele überarbeitet

Anlässlich der Sitzung vom 23. Februar 2015 überprüfte die Energiekommission die bestehenden energiepolitischen Ziele. Sie kam damals zum Schluss, dass sowohl die Fristen als auch die Ziele leicht angepasst werden müssen. Die aktuellen energiepolitischen Ziele bis 2025 lauten seither wie folgt:

  • Die CO2-Emissionen aus Brennstoffen werden pro Einwohner/in gegenüber 2010 um 30 % reduziert.
  • Die lokal genutzte erneuerbare Wärme wird gegenüber 2010 auf einen Anteil von 20 % verdoppelt.
  • Der Stromverbrauch pro Einwohner/in wird gegenüber 2010 um 10 % gesenkt.
  • Der lokal produzierte erneuerbare Strom wird gegenüber 2010 vervierfacht.

Massnahmenplan an Ziele angepasst

Gestützt auf die neuen energiepolitischen Ziele hat die Energiekommission an ihrer letzten Sitzung den Massnahmenplan angepasst. Es zeigt sich, dass die Zielerreichung bei CO2-Emissionen aus Brennstoffen im Gebäudebereich schwierig ist. Deshalb wurden die Massnahmen noch klarer auf die Produktion und die Nutzung von erneuerbaren Energien (Wärme und Strom) sowie die Reduktion des Energieverbrauchs durch Gebäudesanierungen und Stromeffizienz ausgerichtet. Ein wichtiger Aspekt ist und bleibt die Vorbildwirkung der Stadt in ihrem eigenen Zuständigkeitsbereich, also bei ihren Gebäuden, Fahrzeugen und Mitarbeitenden. Dazu zählt auch der Rahmenkredit zur Förderung von privaten und öffentlichen Photovoltaikanlagen. Sämtliche Massnahmen in Wetzikon ergänzen die energetischen Bemühungen von Bund und Kanton.

Der neue Massnahmenplan Energie kann auf der Internetseite der Stadt Wetzikon heruntergeladen werden (www.wetzikon.ch / Rubrik: Umwelt + Energie).

powered by anthrazit